Donna Doria 165Anja sang ihr erstes hohes C bereits bei ihrer Geburt. In Saarbrücken.

Stimmgewaltig setzte sie sich auch im Kindergarten durch. Was dazu führte, dass sie in ihrer Bühnen-spektakulären Kindheit bereits Radiosendungen moderierte und als Schauspielerin vor der Kamera stand. Eine gelungene Übung, bei der sie ihre große Leidenschaft entdeckte: Das Singen!

Das hohe C ging immer noch. Doch kurz vor Beginn ihres Studiums als Opernsängerin wurde ihr klar, dass - sich hinstellen und laut singen alleine - viel zu langweilig ist. Also ließ sie sich kurzerhand in Wien zur Musicaldarstellerin ausbilden und tanzt seither zwischen sämtlichen Theater-Sparten. Von der Kleinen Hexe bis zur Papagena.

So ganz nebenher etablierte sich Anja eben mal als Kulttochter in der weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannten TV-Serie "Familie Heinz Becker". Noch heute wird sie auf der Straße immer wieder von fremden Leuten mit der vielsagenden Frage

"Unn?"

angesprochen. Worauf sie spontan mit einem herzlichen

"Ei, Gudd!"

antwortet.

Neben ihren hochkreativen Begabungen zeigte sich schon früh ihr Talent, nützliche und schöne Dinge ins Leben zu rufen. Sei es im Kindergarten bei der von ihr initiierten spektakulären Gruppe "Die zwei gefährlichen Drei". Oder in Salzburg als Mitbegründerin der Impro-Theatergruppe "Die Artischocken" und der experimentierfreudigen "Theateroffensive".

Das jüngste Ergebnis von Anjas "Gründungswut" ist Donna und Doria. Und wenn sie nicht gerade mit ihrem Goldstimmchen herumträllert, ist sie hauptsächlich darum bemüht, Silkes Hund Ella bei Laune zu halten.